Wir trauern um unseren Genossen Max

In den frühen Morgenstunden des 30. Dezember 2019 zerstörte ein schwerer Dachstuhlbrand das Seminarhaus des Vereins Ökostation Deister-Vorland e.V. in Barsinghausen-Großgoltern. 61 Menschen konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Nach den Löscharbeiten barg die Polizei einen Toten. 

Wir haben einen Genossen verloren. Am frühen Nachmittag des 30. Dezember wurde aus der Befürchtung tragische Gewissheit: Bei dem Todesopfer des Brandes in Barsinghausen handelt es sich um unseren Genossen Max Lehner. Sein Tod schockiert uns und lässt uns fassungslos zurück. Unser Mitgefühl und unsere Trauer gilt seiner Familie, Angehörigen und Freund*innen. 

Max war erst im November des Vorjahres zu unserer Gruppe der SJD – Die Falken Jena gestoßen. Aufgeschlossen und engagiert brachte er sich in unser Verbandsleben ein und wurde rasch Teil unserer Gruppe. Durch den Brand am 30. Dezember wurde er viel zu früh aus dem Leben und unserer Mitte gerissen. 

In Barsinghausen fand wie jedes Jahr das Winterdinx-Seminar der SJD – Die Falken Bezirksverband Braunschweig mit 62 Teilnehmenden statt. Das Seminar ist ein Kooperationsprojekt des BZ Braunschweig, sowie der Landesverbände Bremen, Hamburg und Thüringen der SJD – Die Falken. Dort kommen Jugendliche und junge Erwachsene über die Silvesterzeit zusammen um sich gemeinsam mit politischen und pädagogischen Themen auseinanderzusetzen. Darunter waren auch sechs Genoss*innen aus Jena. Dank der Rauchmeldeanlage und dem schnellen Handeln der Teilnehmer*innen konnten 61 Personen das Haus rechtzeitig und unverletzt verlassen.

Unser Dank gilt den rund 140 Einsatzkräften der Feuerwehr, dem Notfallteam des Arbeiter-Samariter-Bundes, dem DRK und allen Menschen, die sich vor Ort um die Betreuung der Betroffenen gekümmert haben. Darüber hinaus der lokalen Seelsorge der Feuerwehr.

Max, wir werden dich nicht vergessen.

Gedenkstättenfahrt

Diesen Winter möchten wir euch einladen, an unserer Gedenkstättenfahrt nach Krakau, Oswiecim (Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau) teilzunehmen. In Zeiten, in denen rechte Bewegungen und Parteien wieder erstarken und antisemitische, rassistische und andere menschenfeindliche Ideologien gesellschaftlich akzeptiert werden und ohne Widerspruch verbreitet werden können, möchten wir einen Blick auf die deutsche Geschichte werfen und diskutieren, welche Konsequenzen sich für uns heute aus dem Holocaust ergeben. Wir möchten mit euch gemeinsam überlegen, warum und wie wir heute den Opfern des Nationalsozialismus gedenken wollen und unsere Ideen dann vor Ort umsetzen. Außerdem werden wir uns damit auseinandersetzen, wie der Shoah im Konzentration- und Vernichtungslager Auschwitz umgesetzt wurde, welche Ideologien das möglich machten und wo wir diese auch heute noch in unserer Gesellschaft beobachten und erleben müssen. Außerdem werden wir uns mit den Thema Widerstand gegen den Nationalsozialismus und jüdisches Leben in Polen beschäftigen. Dafür werden wir auch Zeit in Krakau verbringen.
Daten: Die Fahrt wird vom 16.-22.02.2020 stattfinden, also schnell anmelden! Ihr könnt euch über das Anmeldeformular auf www.falken-sachsen.de dafür eintragen. Die Fahrt ist ab 16 Jahren (falls ihr ein wenig jünger seid setzt euch gerne mit uns in Kontakt).Der Teilnehmer*innenbeitrag wird bei 40€ pro Person liegen. Wie immer soll es an Geld nicht scheitern. Gemeinsam werden wir im eine Lösung finden.

Landeskonferenz Sachsen

Liebe Genoss*innen,

hiermit laden wir euch zu unserer Landeskonferenz am 02. November 2019 um 19 Uhr ein.

Stattfinden wird das Ganze hier:

Ladenlokal der Falken Leipzig
Dimpfelstraße 33
04347 Leipzig

Weiterlesen

Rosa&Karl

Wie jedes Jahr findet das Seminar Rosa& Karl auch im Januar 2020 statt. Um genauer zu sein vom 10.-12.1.2020 im Kurt Löwenstein Haus. Das Thema diesen Jahres ist das 30-jährige Jubiläum der friedlichen Revolution und natürlich dem Gedenken der Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknachts.

Weiterlesen

Sommercamp 2019

Dieses Jahr fuhren wir nach Stöcklewald im Schwarzwald auf das alljährige Sommercamp. Wir fuhren am 3. August in den jeweiligen Städten los und kamen dort am 17. August wieder an. Dieses Jahr waren einiges anders, als die sonstigen Jahre, trotzdem hatten alle sehr viel Spaß und fuhren mit der Vorfreude auf das Camp im nächsten Jahr nach Hause.

Weiterlesen

Themenbeitrag: Frühkindliche Sexualerziehung

Steff und Tina, die ihr bestimmt noch von vielen Veranstaltungen von uns kennt, haben beim Radio F.R.E.I. ein Interview zum Thema Frühkindliche Sexualerziehung gegeben.
Sexuelle Bildung ist auch in unserer Arbeit zur Identitätsentwicklung, für die Prävention sexualisierter Gewalt und ein respektvolles Miteinander ohne Sexismus, Gewalt und Grenzüberschreitung sehr wichtig. Deshalb können wir euch nur empfehlen den Beitrag anzuhören!

Bericht aus dem Vorstand Juli

Am 18. Juli 2019 war unsere letzte Vorstandssitzung. Im Folgenden findet ihr die wichtigsten Informationen und weiteres Wissenswertes von unserem Treffen. Die nächste geplante Vorstandssitzung findet am 27. August 2019 statt. Wenn ihr vorbeikommen wollt, weil euch anstehende Veranstaltungen oder Themen wichtig sind oder interessieren, schreibt uns bitte vorher eine kurze E-Mail. Wenn ihr nicht vorbeikommen könnt oder wollt, aber euch trotzdem einbringen wollt, dann schreibt bitte auch in diesem Fall eine E-Mail an info@falken-sachsen.de 

Weiterlesen

20.7. Aufmarsch der Identitären Bewegung in Halle (Saale) verhindern!

„Die Identitäre „Bewegung“ lädt am 20. Juli 2019 nach Halle/Saale zu einer Demonstration am Hauptbahnhof und einem „Straßenfest“ vor dem rechten Hausprojekt „Flamberg“ ein. Diesem Aufruf werden wir mit den besten antifaschistischen Absichten folgen.“

Wir fordern euch dazu auf, am Samstag, den 20.7. nach Halle (Saale) zu fahren und gemeinsam den Aufmarsch der Identitären Bewegung kritisch zu begleiten, zu verhindern und für die IB zu einem Desaster zu machen!

Mehr Infos zur IB und zu ihrer Ideologie könnt ihr hier nochmal nachlesen:

Bundeskonferenz 30.05.-02.06.

Am 02. Juni ist die 38. Bundeskonferenz der SJD – Die Falken in Herten zu Ende gegangen. Dabei haben die Delegierten viele wichtige Beschlüsse gefasst, die unseren Verband für die nächsten Jahre politisch und organisatorisch massiv prägen werden. So wurde die Bundesfrauenkonferenz im Jahr ihres 40. Jubiläums stärker in der Satzung des Verbandes verankert, so dass sie gerade auch in Zukunft der Ort sein kann, von dem aus Mädchen und Frauen in unserem Verband gestärkt werden. Außerdem haben die Delegierten beschlossen, dass die Auseinandersetzung mit Rechtspopulismus, Neofaschismus und rechtem Terror zu einem unserer zentralen politischen Themen für die nächsten beiden Jahre werden soll. Dazu gehört auch eine Beschäftigung mit der Gedenkkultur für die Opfer jüngeren rechten Terrors.

Weiterlesen

1. Mai Demo in Erfurt

Heraus zum 01. Mai
Dieses Jahr waren die Falken Sachsen nicht nur bei der zentralen Kundgebung des DGB in Leipzig am Start, sondern auch in Erfurt, um die Genossinnen vor Ort auf einer der beiden Anti-AfD-Demonstrationen zu unterstützen.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge

© 2020 Falken Sachsen

Theme von Anders NorénHoch ↑