Kategorie: unsortiert (Seite 1 von 9)

Werde Helfer*in im Sommercamp 2022!

Du hast Bock, politisch und pädagogisch aktiv zu werden?
Dann bist du bei uns richtig! Jedes Jahr fahren wir im Sommer mit ungefähr 100 Kindern und Jugendlichen aufs Sommercamp. Gemeinsam wollen wir aus dem Alltag ausbrechen und eine unvergessliche Zeit erleben. Wir verbinden Erholung und Spaß mit praktischer Selbstorganisation und emanzipatorischer Bildung.

Weiterlesen

[Ausgebucht] SJ-Städtefahrt 2021 nach Hamburg

Thema: „Hamburg und der deutsche Kolonialismus“
Wann? vom 18. bis 24. Oktober (Herbstferien)
Alter: 15-18 Jahre
Kosten: 60€

Wie jeden Herbst wollen wir wieder mit euch gemeinsam eine Städte-Tour machen. Dieses Jahr wollen wir Hamburg besuchen und eine schöne Woche in der Stadt an der Elbe verbringen.

Weiterlesen

Noch freie Plätze im Sommercamp 2021

vom 22. August bis 04. September 2021 in Berlin Heiligensee

Die Ferien fangen bald an und du hast noch nichts vor? Wenn du Lust hast endlich wieder Zeit mit Anderen zu verbringen und gemeinsam zwei unvergessliche Woche zu erleben, dann melde dich schnell für das Sommercamp an.

Es ist weiter möglich sich für unser Camp anzumelden und zwei aufregende Wochen mit anderen in deinem Alter in der Nähe von Berlin zu verbringen. Alle Infos findest du hier auf der Website unter Sommercamp. Melde dich an, um zusammen mit vielen Kindern und Jugendlichen zwei Wochen Ferien zu verbringen.

Falls es Fragen oder Unsicherheiten gibt, kontaktiere uns gerne. Während den Bürozeiten kannst du unsere Bildungsreferentin persönlich anrufen. Alternativ, kannst du uns eine Mail (info@falken-sachsen.de) schicken.
Die Büroöffnungszeiten sind täglich von 10 bis 16 Uhr (0341-1499 0229)

Wir freuen dich im Sommer (wieder) zusehen.

Das Camp-Team

Spendenaufruf für die School of Peace

Wir möchten euch auf die Spendenaktion für ein Projekt unserer Schwesterorganisationen HaShomer HaTzair und Ajyal aufmerksam machen und zur Unterstützung aufrufen!

Die International School of Peace (ISOP) auf Lesbos schafft eines der wenigen Bildungsangebote für geflüchtete Kinder und Jugendliche auf der Insel und möchte diese beim Streben nach einer besseren Zukunft unterstützen. Das Projekt versteht sich darüber hinaus als Ort, an dem Kooperationen und Austausch zwischen verschiedenen Kulturen und sozialen Herkünften, sowie eine Stärkung der geflüchteten Community ermöglicht werden sollen.

Als Falken unterstützen wir dieses Projekt unserer Genoss*innen. Wir setzen uns aktiv für die Aufnahme von Geflüchteten ein und die Abschaffung solcher Lager. Neben der politischen Forderung steht die Realität mit hunderten, oftmals traumatisierten Kindern und Jugendlichen, die in solchen Camps leben. Die Arbeit vor Ort ist daher umso wichtiger, um Kindern und Jugendlichen einen sicheren Ort und eine positive Zukunftsperspektive zu ermöglichen.

Was wir tun: Wir produzieren T-Shirts, Rucksäcke und Turnbeutel für rund 200 Kinder und Jugendliche auf Lesbos.
Du kannst mit einer Spendenpatenschaft das Projekt direkt unterstützen!

Mit dem Kauf eines T-Shirts für 25€ geht automatisch ein weiteres T-Shirt an die School of Peace. Mit dem Kauf einer Bauchtasche für 20€ finanzierst du einen Rucksack und einen Turnbeutel.

Ihr könnt noch bis zum 05.05. Bestellungen bei uns per Mail an: info@falken-sachsen.de senden. Bitte gebt dabei Menge und Größe an. Wir leiten eure Bestellung weiter.

Wenn ihr euch über das Projekt informieren möchtet, schaut mal auf der Website von ISOP vorbei und folgt dem Projekt auf Instagram.
https://www.schoolofpeace.org.il/

Kommt als Helfer*in mit ins Sommercamp 2021!

Liebe Genoss*innen und Interessierte,

auch im nächsten Jahr soll unser Sommercamp wieder stattfinden. Wir planen, vom 22. August bis zum 4. September 2021 voraussichtlich nach Berlin-Heiligensee mit über hundert Kindern und Jugendlichen zu fahren.

Habt ihr Lust unser Helfer*innenteam zu unterstützen?

Weiterlesen

„Einführung in die Kapitalismuskritik“ für Einsteiger*innen (Wiederholung)

Sonntag der 27.12 um 18.00

Schnell ist Einigkeit darüber hergestellt, dass die Probleme der Welt mit dem „Kapitalismus“ zusammenhängen. Darüber, was genau dieser Kapitalismus eigentlich sein soll, ist allerdings wesentlich schwerer Einigkeit herzustellen. Wir wollen in dieser Veranstaltung daher nicht nur klären, was den Kapitalismus von anderen Gesellschaftsformationen unterscheidet, sondern auch einige zentrale Konzepte einer emanzipatorischen Kapitalismuskritik vorstellen. Wir wollen deren Bedeutung in aktuellen politischen Auseinandersetzungen anhand der Klimakrise und Corona beleuchten. Im Anschluss daran sollen die vorgestellten Aspekte in einer gemeinsamen Diskussion vertieft werden.
Referent*innen: Juli und Naima von den Falken Göttingen

Rahmen Infos
Der Vortrag setzt kein inhaltliches Vorwissen voraus und richtet sich vor allem an Einsteiger*innen in das Thema. Darum wird es auch viel Raum für Nachfragen und Diskussionen geben. Die Veranstaltung ist kostenlos. Aber um abschätzen zu können wie viel kommen, bitten wir um eine Anmeldung.
Es wird keinen öffentlichen Livestream geben.
Interesse? Dann meldet euch schnell an unter:

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScgHU14vpzv6uu63CKObIQTSnz2VvODF0z35nla82VofPoPow/viewform?usp=sf_link

« Ältere Beiträge

© 2022 Falken Sachsen

Theme von Anders NorénHoch ↑