Am 22. August 2018 strahlte der Mitteldeutsche Rundfunk eine Ausgabe seines „Exakt“-Magazins namens „Rechte Propaganda im Kleingartenidyll“ aus. Die Sendung befasste sich mit Veranstaltungen rechtsradikaler Gruppen in Sachsen, die in Kleingärten, Jugendzentren und ähnlichen Freizeitorten unter den unscheinbaren Vorzeichen harmloser Kulturveranstaltungen durchgeführt werden. Der Beitrag geht auch auf ein Nazikonzert mit international bekannten Szenebands ein, dass im Mai 2017 in der Jugendfreizeiteinrichtung „Karl-May-Dorf“ in Moritzburg stattgefunden haben soll. Dabei wird nicht nur behauptet, dass diese Freizeiteinrichtung von unserem Verband verwaltet werden würde, sondern ,dass unser Verband auf Nachfrage abgestritten haben, etwas von dem Konzert gewusst zu haben. Dies entspricht nicht der Wahrheit.

Die benannte Jugendfreizeiteinrichtung wird jedoch seit über zehn Jahren nicht mehr von der Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken verwaltet und befindet sich seitdem auch nicht mehr in unserem Besitz. Ebenfalls hat der MDR nie mit uns Kontakt aufgenom